Skip to main content

Aquarium Filter

Aquarium Komplettset kaufen: Soll ein Aquarium neu eingerichtet werden, spielt neben der Beheizung und der Beleuchtung auch der Filter eine äußerst wichtige Rolle. Der Aquarium Filter wird oft als das Herz und die Lunge des Aquariums bezeichnet.

Nur er kann das nötige biologische Klima garantieren und schädliche Abfallstoffe abbauen.
Der Filter muss regelmäßig gewartet werden, ein längerer Ausfall könnte schlimme Folgen für das biologische System und seine Bewohner haben.

 

 

Was ist die grundsätzliche Aufgabe vom Aquarium Filter?

Die Hauptaufgabe besteht darin, Verunreinigungen aus dem Wasser heraus zu filtern und damit den Pflanzen und Bewohnern ein optimales Klima zu gewähren. Außerdem fühlen sich wichtige und notwendige Bakterien sehr wohl in dem Filter. Diese Bakterien sind nötig um Abfälle abzubauen oder in weniger gefährliche Stoffe umzuwandeln. Der Aquarium Filter sorgt zudem auch für kontinuierliche Wasserbewegung, durch die aufgebaute Strömung werden Nährstoffe an- und Schadstoffe abtransportiert.

 

Welche Aquarium Filter gibt es und was sind ihre Aufgaben?

Verunreinigungen im Aquarium können durch unterschiedliche Filter beseitigt werden.
Gerade Anfänger nutzen oft den klassischen Innenfilter, dieser saugt das Wasser mithilfe seiner Ansaugstutzen langsam an und führt es durch das Filtermaterial bis es letztendlich gereinigt zurückgeleitet wird.

Meist wird als Filtermedium lediglich ein einfacher Schwamm verwendet.
Hier kann der Aquarianer sich zwischen der aeroben (sauerstoffreich) oder der anaeroben (sauerstofffreie) Variante entscheiden.

Fortgeschrittene setzen gern auf den Außen- oder den Hamburger Mattenfilter, zudem gibt es noch den Rucksack- und den Bodenfilter.

Der Außenfilter eignet sich hervorragend für kleine Aquarien, da er außerhalb des Aquariums angebracht wird. Außerdem können unterschiedliche Filtermassen und ein größeres Filtervolumen bearbeitet werden.

Bei dem Unterbodenfilter wird der Boden als Filterfläche genutzt. Bei dieser Filter Methode kann allerdings kein Sand verwendet werden, da er den Kreislauf verstopfen würde. Die Tauchpumpe ist mit den Ansaugrohr mit dem Boden verbunden und saugt das Wasser durch den Kies, so wird zusätzlich das Pflanzenwachstum gefördert.

 

Wie ist ein Aquarium Filter ausgestattet?

Die Ausstattung sollte nach den Bedürfnissen der Aquarium Bewohner und der Pflanzen gewählt werden, beispielsweise, das im Filtertopf vorhandene Filtermaterial, wie das Tonröhrchen oder der Torf.

Auch bei der Aquarium Pumpe gibt es verschiedene Möglichkeiten, so kann unter anderem eine Pumpe mit Kugelkopf oder eine Tauchpumpe installiert werden.

Aquarium Filter können zudem auch elektrisch ausgestattet sein, so kann die schrittweise Erhöhung oder Minderung des Wasserdurchflusses per Knopfdruck gesteuert werden. Verschmutzungen werden automatisch erkannt und das Output wird wie eingestellt geregelt.

Durch elektronisch gesteuerte Wechselströmung können sehr naturnahe Strömungsverhältnisse nachgestellt werden. Sogar elektronische Steuerung vom Computer aus ist möglich, dies wird durch einen USB Konverter ermöglicht.

 

Wie wird der Aquarium Filter gereinigt?

Um die korrekte Funktion des Filters sicherzustellen, muss eine regelmäßige Kontrolle durchgeführt werden. Sobald man feststellen kann, dass die Saugleistung schwächer wird, ist es Zeit für eine Reinigung.

Der Filter wird ausgesteckt und vorsichtig aus dem Aquarium gehoben (sofern es kein Außenfilter ist), die Filtermaterialien werden kurz mit lauwarmen Wasser abgespült, nicht länger als nötig, da sonst auch die wichtigen Bakterien abgespült werden.

 

Was ist beim Kauf eines Aquarium Filters zu beachten?

Erstmal ist wichtig sicherzustellen, das der Aquarium Filter die gesamte Wassermenge filtern kann.
Auch die Aquarium Größe spielt eine große Rolle, da die Platzmöglichkeiten begrenzt sein können.

Zusätzlich sollten die Zubehör Teile für den Aquarium Filter sorgfältig gewählt werden.
Infrage kommen da unter anderem grobmaschige Schaumstoffmatten, wodurch Pflanzen-, Futterreste und Kot zurück gehalten werden. Feinmaschige Schaumstoffmatten beherbergen Bakterien, um Kleinstpartikel zurück zuhalten kommt Watteflies in Frage. Möchte man den PH- Wert des Wassers absenken, sollte man Zusatz Torf zufügen.

 

Wie funktioniert ein Aquarium Filter?

Es gibt zwei Funktionsweisen der verschiedenen Aquarium Filter, da wäre einmal die mechanische Funktion, mit welcher die herumschwimmenden Algen und Stoffwechselprodukte angesaugt und effizient entfernt werden. So bleibt das Wasser jederzeit sauber und klar.

Zu schnell laufende Aquarium Filter haben zwar eine deutlich bessere mechanische Filterleistung, allerdings leidet die bakterielle Funktion darunter, da diese besser mit einem langsamen Wasserfluss durch den Filter arbeitet.

Die zweite Funktionsweise istidie biologische, das heißt, im Filtermaterial siedeln sich viele unterschiedliche Bakterien an und bauen Abfälle ab.
Je größer die Filteroberfläche, desto größer der Lebensraum der Bakterien.

 

Aquarium Filter kaufen

Als Aquarianer sollte man sich vor dem Aufbau und Einrichten jedes Aquariums sorgfältig über die Bedürfnisse der Tiere informieren. Nicht nur was die Aquarium Beleuchtung, Beheizung oder Deko angeht, sondern auch mit der wichtigen Aquarium Pumpe und die verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt.

Außerdem sollten verschiedene Möglichkeiten kombiniert werden, nur so ist es möglich große Verschmutzungen effektiv zu entfernen und eine optimale Filterleistung zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen